Logo Ben Sherman

Die Hemden waren ein großer Erfolg, da Sie etwas Brandneues waren, das England vorher noch nie gesehen hatte. Interessanterweise war genau zu dieser Zeit die erste britische Jugendkultur in vollem Schwung: die Teddy Boys der Nachkriegszeit. Diese Bewegung hatte einer neuen Generation gezeigt, dass man mit Kleidung seine Überzeugungen und seine Zugehörigkeit zu einer Kultur oder einer Bewegung ausdrücken konnte. Eine zweite Welle junger Männer folgte, die den eleganten italienischen Stil liebte. Diese Gruppe wurde als „the modernists“ bezeichnet, was schnell zu „Mods“ abgekürzt wurde. Die Anhänger dieser britischen Jugendkultur waren begeistert von der Qualität, dem schmalen Schnitt, den Farben und dem charakteristischen Design der Ben Sherman-Hemden. Man hatte das Gefühl, dass es so etwas in England vorher einfach noch nie gegeben hatte.